Weinwanderung

Ich lade Dich ein zu einer erlebnisreichen Weinwanderung durch die Spitzenlagen der "fröhlichen Weinberge" von Nackenheim.



Treffpunkt ist das Weingut des Nackenheimer Winzers und Vorsitzenden des Weinfachausschusses, Bardo Junker. Auf einer Rundtour durch die verschiedenen Lagen des Weingutes bietet Herr Junker eine Weinprobe der besonderen Art - in den bekannten Weinbergslagen "Rothenberg", "Engelsberg" und "Schmittskapelle". Wo der Wein im Vorjahr gewachsen ist, wird er nun zwischen satten, reifen Trauben verkostet, wobei der Winzer viel Interessantes und Wissenswertes über die einzelnen Lagen, die Bodenbeschaffenheit, den Anbau und die Herstellung des Weines zu berichten weiß.

Als Wegstärkung durch die "fröhlichen Weinberge" von Nackenheim kredenzt Herr Junker ein (oder 2 oder 3) Gläschen Sekt aus eigenem Anbau, bevor die erlebnisreiche Weinproben-Wandertour beginnt.

Die Wanderung führt über einen schmalen, ansteigenden Pfad unterhalb der "Kuppel" an der Bergkapelle, an Schutzhütten und Wegkreuzen vorbei und -soweit das Auge reicht- durch Weinberge, bis zum höchsten und weitesten Punkt der Weinwanderung, wo mitten in den Weinbergen die erste Weinprobe auf die Wanderer wartet.












Unterwegs eröffnen sich immer wieder fantastische Ausblicke auf den mehr als 1200-jährigen Weinort, ostwärts schweift der Blick über den Rhein hinweg bis zum Großen Feldberg im Taunus, zur Skyline von Frankfurt oder bis zum Odenwald, westwärts über das rheinhessische Hügelland, auch "rheinhessische Toskana" genannt.

Gestärkt vom Genuß der süßen, reifen Trauben und beschwingt von dem guten Wein setzt die Wandergruppe ihren Weg fort zur nächsten Weinprobe, die mitten im Herzen eines großen Weinbergs stattfindet.










Hier wachsen die Trauben über den Köpfen der Weinfreunde und warten nur darauf, probiert zu werden und den Besuchern zu vermitteln, welch guter Wein aus ihnen gemacht wird.




Die nächste Weinwander-Etappe führt nun über den Rheinhöhenweg. Eine kurze Rast am Bergkreuz lässt das Herz der Fotografen höher schlagen. Mit einem imposanten Ausblick auf den Rhein und den "Roten Hang" bis nach Nierstein und bis ins hessische Ried auf der gegenüber liegenden Rheinseite werden die wackeren Wanderer belohnt. Auf dem Höhenrücken folgt die Gruppe nun auf leicht abfallendem Weg dem Flusslauf zur nächsten Weinprobe im "Rothenberg".


Auf diesem Wegstück öffnet sich allen geologisch Interessierten ein seltener Blick in die Erdgeschichte: an der Abbruchkante des Plateaus liegen die durch Verwerfung empor gehobenen roten Gesteinsschichten frei und vermitteln einen guten Eindruck, wie die berühmten und einzigartigen Weinlagen "Rothenberg" in Nackenheim und "Roter Hang" in Nierstein, das Rotliegende, vor ca. 300 Mio. Jahren Schicht für Schicht entstanden sind.

Die letzte Rast zu einer weiteren Weinprobe steht nun bevor. Wieder gibt es reichlich Gelegenheit, die Schönheiten der Umgebung zu bewundern, während der Rhein tief unten und der hervorragende Rebensaft durch die Kehlen fließt. Nach einem letzten Blick in der tief stehenden Abendsonne über den beschaulichen Weinort Nackenheim und über die Rheinebene tritt die Weinwander-Gruppe den Rückweg an, um ein letztes Mal im Weingut Bardo Junker Einkehr zu halten.
Dort warten schon ein deftiger, hausgemachter Eintopf und weitere Schätze aus Junker's Weinkeller auf die beschwingten Wanderer und sorgen für einen weinseligen Ausklang einer erlebnisreichen Weinwanderung durch den "fröhlichen Weinberg" von Nackenheim.

Information und Anmeldung:

Weingut Bardo J. Junker
Rheinstr. 44
55299 Nackenheim
Tel. 06135/4997
Email



bitte die kleinen Bilder anklicken
       
 
       



zurück
Design by on-mouseover.de

Gestaltung 

counter